Firmenprofil

Phytowelt GreenTechnologies GmbH ist ein Unternehmen der sich neu entwickelnden industriellen Pflanzenbiotechnologie, die sich zum Ziel gesetzt hat, Pflanzen für industrielle Produktionsprozesse optimal zu nutzen. Pflanzen werden dabei je nach Fragestellung als Rohstoff (Wertstoff), als Produktionsorganismus oder als Vorbild für Prozessinnovationen (Bionik und synthetische Biologie) eingesetzt. Wir haben uns besonders auf dem Gebiet der Nutzbarmachung von Enzymen in wertschöpfenden Biosynthesen und Genen für mikrobielle Biosynthesen ein umfangreiches Know-how erarbeitet und können unseren Kunden den Zugriff auf ein weites Spektrum enzymatischer Reaktionen in Pflanzen anbieten, u.a. zur Optimierung von Enzymen, Fermentation und der Stammentwicklung. Mit unserer zweiten Plattformtechnologie, der Protoplastenfusion, wurde in den letzten 15 Jahren durch Eigenentwicklungen und Kundenaufträge ein breites Wissen zur Elektrofusion und Regeneration von Pflanzenprotoplasten aufgebaut, insbesondere zur Beschleunigung und Verbesserungen in der Pflanzenzüchtung.

Als Ausgründung aus dem Max-Planck-Institut für Pflanzenzüchtungsforschung (MPIPZ) basiert der Erfolg des Unternehmens auf dem Know-how und der Begeisterungsfähigkeit seiner Mitarbeiter und Gesellschafter, sowie auf dem weltweiten Kundenportfolio mit Auftraggebern und Lizenznehmern aus Japan, Neuseeland, Kanada, USA, Israel und Europa.

Referenzen

Bedeutende Forschungs- und Entwicklungsprojekte:
1997 - 2008 Auftrag eines japanischen Züchters zur Erdbeerzüchtung
2002 - 2004 Optomize - EU-Forschungsprojekt zur Transformation von Tomaten
2006 - 2009 WizPlant - Israelisch-Deutsches Projekt zur Herstellung von Carotinoiden
2006 - 2013 Auftrag eines neuseeländischen Züchters zur Züchtung von Futterpflanzen (Somatische Hybridisierung)
2009 - 2012 Auftrag eines niederländischen Züchters zur Züchtung von Zierpflanzen (Somatische Hybridisierung)
2009 - 2014 SynRg - BMELV-Projekt zur Verarbeitung von Pflanzenölen bei der Polymerproduktion (Koordinator und wissenschaftliche Beiträge für ein Projekt mit 15 Partnern)
2012 - 2016 EpiTraits . EU-ITN-Projekt über Epigenetik in Pflanzen
2014 - 2020 Horizon2020, Biobased Industries Consortium (BIC / BRIDGE),
Wertschöpfungsketten VC2 "Forstwirtschaft" und VC3 "Landwirtschaft"
Konferenzorganisation:
2003 – 2004 Organisation der ABIC2004, P. Welters, Vorsitzender der ABIC2004, Köln
in 2006 Organisation des Workshops “Stammzellen in der Pflanzenbiotechnologie – Industrielle Nutzung und wissenschaftlicher Beitrag” auf der BIO 2006, Chicago
2007 - 2008 Organisation der SOL2008, einer internationalen Konferenz über Solanaceae in Köln
2013 1. Unternehmerforum, Agrobusiness - eine leistungsstarke Zukunft, Nettetal
seit 2006 Jährliches Symposium in Zusammenarbeit mit der Industrie- und Handelskammer zu Köln über Industrielle Pflanzenbiotechnologie, Köln
Auszeichnungen:
1997 Innovations- und Gründerpreis der TZ Niederrhein, der WAZ und der Sparkasse Krefeld
1998 Preis für den StartUp Businessplan, 2. Preis im Landeswettbewerb, organisiert durch die Illustrierte Stern, McKinsey und den Sparkassenverband
2002 Manfred-Timmermanns-Medaille, CDU kleine und mittelständische Unternehmen und Wirtschaftsverbände
2007 Preis beim Bundesministerium für Bildung und Forschung -BioIndustrie2021-Wettbewerb mit Phytowelt GreenTechnologies als CLIB2021-Gründer
2007 Innovationspreis der Industrie-und Handelskammer Mittlerer Niederrhein (3. Preis, phytodiversity)
2008 Gewinner beim Forschungswettbewerb des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz mit Phytowelt GreenTechnologies als Koordinator der Forschungsgemeinschaft SynRg
2010 Innovationspreis der Industrie-und Handelskammer Mittlerer Niederrhein (6. Preis, phytomining)
2012 „Innovation pro Energiewende“ 2012 (DCTI, Deutsches CleanTech Institut, Bonn)
2012/2013 Finalist "Innovationspreis der deutschen Wirtschaft", Kategorie Mittelstand