Enzyme

phytomining

  • Modulares Leistungspaket für die Entwicklung von Primär-enzymen
  • Von der Genidentifikation bis hin zur Auswertung der Enzymeigenschaften
  • Erschließt die Nutzung des pflanzlichen Genpools
  • Führt pflanzliche und industrielle Biotechnologie zusammen
Ihre wichtigste Quelle für Enzyme - besonders aus Pflanzen

Schon seit Jahrtausenden liefern Pflanzen wertvolle Grundstoffe für Energie, Ernährung, Medizin, Kosmetika und andere Bedarfsartikel der menschlichen Gesellschaft. phytomining hebt die Möglichkeiten der Pflanzennutzung auf eine neue Ebene. Durch die routinemäßige Nutzung des pflanzlichen Genpools können wir neue Biokatalysatoren mit einzigartigen Eigen­schaften, wie z.B. die Klasse der P450-Mono­oxy­genasen zur Modifikation der Terpene, anbieten.

Um den Übergang der überwiegend petro­che­mischen Chemiewirtschaft zu einer nach­hal­tigen, auf erneuerbaren Rohstoffen basier­en­den einzuleiten, wird die mikrobielle Umset­zung von pflanzlichem Material als Kohlenstoff­quelle als die einzige dauerhafte Lösung betrachtet.
Bereits jetzt werden viele chemische Produk­tionsverfahren durch die Verwendung von Pflanzenenzymen und sekundären Pflanzen­stoffen optimiert. Zum Beispiel werden small molecule drugs (SMDs) und Feinchemikalien aus Bestandteilen pflanzlichen Ursprungs pro­duziert. Insbesondere die Synthese von stereo­chemisch anspruchsvollen Produkten und die Produktion von chemischen Stoffen mit höchs­ten Qualitätsanforderungen (z.B. Steroidhor­mone aus Pflanzensterolen) ist nur durch den Einsatz von Pflanzenenzymen oder durch die Verfügbarkeit komplexer Pflanzenmetabolite möglich. Weniger Verfahrensschritte und die Ein­beziehung alternativer Rohstoffquellen füh­ren zu optimierten Prozessen, Energieeinspar­ungen und einer gesteigerten Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit.

Abb.1: Bei einer Kaskade aus fünf bakteriellen Enzymen der Carotenoid-Biosynthese wurde eines der Enzyme durch ein homologes Pflanzenenzym ersetzt, wodurch bei ansonsten identischen Bedingungen eine um das fünf- bis sechsfache erhöhte Carotenoid-Produktion beobachtet werden konnte.

Mit phytomining bietet Phytowelt GreenTechnologies die perfekte Methodik in Form eines modularen Leistungspaketes für die zunehmende Enzymnachfrage an, das den Enzymbedarf seiner Kundschaft zentral als One-Stop-Shop befriedigen kann.

Durch unsere Fachkompetenz in der Identifizierung von Genen und Enzymen, der heterologen Enzymexpression in rekombinanten Systemen und der Enzymanalytik deckt phytomining sämtliche Prozessphasen ab - von der Entdeckung der Gene bis hin zur biochemischen Enzymcharakterisierung.

Der integrative Ansatz von phytomining eröffnet die Möglichkeit einer optimierten Wirtschaftlichkeit für bestehende Produktions­prozesse, indem z.B. chemische Produktionsli­nien durch einen geeigneten Biokatalysator­schritt ergänzt, oder zusätzlich ein neues Fermentationsverfahren auf Basis von Pflanzen­gen­en eingeführt wird.

Der Beitrag von Phytowelt erschließt unseren Kunden das enorme Potential der pflanzlichen Biodiversität. Das zielführende und wirtschaftlich ausgewogene Konzept von phytomining erschließt den Weg, um das aktuellste Know-How pflanzlicher Biochemie auszuschöpfen.